Herbert Schorlepp qualifiziert sich als zertifizierter Sachverständiger

Herbert Schorlepp, seit langem Fachberater für Investitionsgüter, ist nicht nur Bäcker, sondern auch Handelsfachwirt (IHK). Hinzu gekommen ist nun auch eine Weiterbildung zum zertifizierten Sachverständigen. Inhalt der Ausbildung waren neben den Kenntnissen über die Aufgaben und Tätigkeiten auch die Aneignung von Qualifikation und Eignung als Sachverständiger. Der Umgang mit der öffentlichen Bestellung, rechtliche Grundlagen und Themen rund um den Versicherungsschutz, der Abrechnung und Verjährung sowie Honorare und Gebühren für die Tätigkeit als Sachverständiger rundeten den über mehrer Monate dauernden Lehrgang ab. Einen besonderen Schwerpunkt hat die Differenzierung für die unterschiedlichen Arten von Gutachten, sowie deren Aufbau, Gestaltung, Gliederung und Formulierung eines Gutachtens eingenommen.
 
Herr Schorlepp wird für seine Tätigkeit als unabhängier und überregionaler Sachverständiger von der Arbeit in der BÄKO Bremerhaven eG freigestellt. „Dies ist mir ganz wichtig, damit ich nicht in einen Gewissenskonflikt gerate“ betont Schorlepp. „Gleichwohl kommen mir die erworbenen Kenntnisse in meinem Beruf als Fachberater für Investitionsgüter zu gute.“ Schwerpunkt der Gutachten wird die Betriebsbewertung für Bäckerei und Gastronomie sein. Insbesondere in Fällen, der Betriebsaufgabe, des Betriebsübergangs im Rahmen von Veräußerungen und Insolvenzen gibt es kaum spezialisierte Sachverständige, die auch eine sachgerechte Bewertung der speziellen Anlagetechnik durchführen können. Der BDSH e.V. (Bundesverband für Sachverständige aller Branchen e.V.) sorgt für das Netzwerk und den fachlichen Austausch.
 
„Ich sehe diese Zusatzqualifikation als eine sinnvolle Ergänzung meiner bisherigen Tätigkeit, die nach wie vor Kern meiner Arbeit ist“. Wichtig ist ihm insbesondere die „Nähe zum Kunden“. „Aber ich muss deutlich machen können, was eine Anlage an Wert hat“, betont Herbert Schorlepp: „ohne Zweifel an der Neutralität. Die BÄKO Bremerhaven steht mir als Abrechnungspartner zur Seite, damit ich mich nicht um das Forderungsmanagement kümmern muss.“

Ab sofort ist die Kontaktaufnahme unter der Mailadresse h.schorlepp@bdsh.de möglich.

Zurück

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.