Gesamtumsatz hat sich leicht verringert

BÄKO-Unternehmensspitze spricht von 17,9 Millionen Euro – Neuer Markenauftritt und weitere Kunden

Gesamtumsatz hat sich leicht verringert
Glückliche Gesichter; von links: Mirko Oeltermann, die beiden Jubilarinnen Silvia Weinkötz und Karen Lütvogt sowie Jörg Itjen. Foto Stehn

Aus der Presse: Nordsee-Zeitung vom 21. Juni 2013

SIEVERN. „Der beste Weg Ideen zu vermehren, ist, sie mit anderen zu teilen.“ Gastredner Andreas Jacobs brachte die Gäste der 104. Generalversammlung der BÄKO Bremerhaven eG zum Nachdenken. Einer seiner Kernsätze lautete: „Eingetretene Denkpfade halten uns davon ab, öfters mal etwas Neues zu machen.“

Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Itjen plädierte in seinem Bericht für die „weitere Stärkung des Genossenschaftsgedankens“. BÄKO-Geschäftsführer Mirko Oeltermann zog für den Jahresabschluss 2012 eine gemischte Bilanz. Der Gesamtumsatz habe sich nur leicht auf 17,9 Millionen Euro verringert, obwohl der Mitgliederbestand von 85 auf 80 gesunken sei: „Doch der neue Markenauftritt der BÄKO und die Erschließung neuer Kundenkreise, insbesondere im gastronomischen Bereich, lassen schon für dieses Jahr bessere Ergebnisse erwarten.“ Die Investitionen in die energetische Gebäudesanierung zeigten jedenfalls deutliche Früchte.

Konditormeister Hans Buck aus Cadenberge verabschiedete sich nach fast 40-jähriger ehrenamtlicher Vorstandsarbeit mit einem Dank an Kollegen und Mitarbeiter. 50 Jahre Mitglied der BÄKO ist die Bäckerei Wilfried Meier aus Helgoland. Zehn Jahre gehören die Betriebe von Silvia Weinkötz (Bremerhaven) und Karen Lütvogt (Wulsbüttel) der Genossenschaft an. (stn)

Zurück

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.