22.05.2017 von Mirko Oeltermann (Kommentare: 0)

GENERALVERSAMMLUNG der BÄKO Bremerhaven eG bestätigt die gute Geschäftsentwicklung

Der Aufsichtsratsvorsitzende dankte in seiner Rede allen Mitarbeitern für das vergangene Jahr.
Der Aufsichtsratsvorsitzende dankte in seiner Rede allen Mitarbeitern für das vergangene Jahr.

Am 18.05.2017 fand eine ganz besondere 108. Generalversammlung der BÄKO Bremerhaven eG statt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Herr Itjen führte durch eine Versammlung die von einer doppelten Innungsversammlung vorher und einer „kleinen Messe“ hinterher eingerahmt wurde.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Herr Itjen konnte durch eine Generalversammlung führen, die alle Versprechen des Vorjahres einlöste. Besonderen Dank kam dabei den Mitarbeitern für die aktive Mitgestaltung der Veränderungsprozesse zu.

Zu Beginn des Vorstandsberichtes präsentierte Herr Oeltermann das Motto 2017: „WIR!“ Im Zentrum des Handelns steht der Mensch – im Betrieb, mit Mitgliedern, mit Kunden, mit Lieferanten und mit Partnern. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten trägt am Ende zum Unternehmenserfolg bei und bildet somit das Zentrum aller Aktivitäten.

Im wirtschaftlichen Bericht des Vorstands konnte Herr Oeltermann, die Versprechen in Zahlen darlegen. während die Verbindlichkeiten der BÄKO Bremerhaven eG in den letzten Jahren um 38% reduziert werden konnten, konnte das Jahresergebnis mit 21 TEUR stabil positiv ausgewiesen werden. Durch die positive Entwicklung der Verbindlichkeiten konnten neben dem Betriebs- auch das Finanzergebnis positiv dargestellt werden.

Während im letzten Jahr Investitionen im Fuhrpark für viel Aufsehen durch neu gestaltete LKW gesorgt haben, konnte mit den damit erreichten Effizienzen auch die Personalkosten positiv und wie geplant ausgewiesen werden. Die Planbarkeit der Kosten zeigte sich auch in den Sonstigen betrieblichen Aufwendungen, die ebenfalls deutlich niedriger als in den Vorjahren zu buchen waren.

Durch den Abbau von Forderungen und somit dem Ausfallrisiko vorzubeugen, ist es gelungen, das relative Eigenkapital zu steigern. Die Vermögensverhältnisse sind geordnet und das positive Jahresergebnis dient der Reduktion des Verlustvortrags der vorangegangenen Jahre der Restrukturierung.

Eine besondere Freude war es, den aktuellen Geschäftsbericht und seine Gestaltung zu präsentieren: Anlässlich des 110. Geburtstages wurden die Hintergründe und einige Auszüge aus Dokumenten von 1907 verwendet. Diese haben sich als „Zufallsfund“ beim Öffnen zweier Tresore angefunden und galten seit über 40 Jahren als verschollen.

Herr Itjen betont im Bericht des Aufsichtsrates, das Engagement und der Ehrgeiz aller Mitarbeiter, die letztlich zur positiven Ergebnisentwicklung beigetragen haben. Er dankt dem Vorstand und den Kollegen des Aufsichtsrates, die in vielen Sitzungen der BÄKO zur Verfügung standen und konstruktiv unter Abwägung der einzelne und unterschiedlichen Interessen aller Mitgliedsgrößen. Im weiteren Verlauf seiner Rede bestätigt er die Teilnahme an den Inventuren und der Wahrnehmung der obliegenden Pflichten des Aufsichtsrates. Her Itjen bestätigt, dass die Ergebnisse durch den DGRV e.V. und den Aufsichtsrat geprüft wurden und den Anforderungen der Satzung entsprechen.

Herr Werner, Prüfungsleiter des DGRV e.V., bedankt sich für die Einladung und übermittelt der Versammlung die Grüße von Herrn Lehnhoff, der zeitlich verhindert war. Anschließend verliest das zusammengefasst Prüfungsergebnis. Herr Werner bestätigt die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung und bestätigt einer der Größe und Struktur der Genossenschaft angemessenes Berichtswesen. Der Lagebericht wurde freiwillig erstellt und entspricht den Anforderungen.

Weitere Fragen bestehen nicht. Der Jahresabschluss wird festgestellt und die Versammlung stimmt der Ergebnisverwendung einstimmig zu. Auf Antrag aus der Versammlung wird sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat entlastet.

Satzungsgemäß scheiden zum Ende der Amtszeit die Herren Jörg Itjen, Gerd Engelbrecht und Wolfgang Heyderich aus. Alle drei wurden „en bloc“ wiedergewählt und dankten der Versammlung für das ausgesprochene Vertrauen.

Im Punkt „Verschiedenes“ werden durch Herrn Itjen die Ehrungen vorgenommen.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Frau Anette Prenzler und Herr Christian Neuber geehrt. Über einen Blumenstrauß und einen Warengutschein für 25 Jahre Mitgliedschaft freuten sich Herr Wolfgang Rohde, Herr Heiner Otten und Herr Thomas Schröder.

Im Anschluss an die Generalversammlung fanden bei Snacks und Getränken viele interessante Gespräche statt. Angeregt wurden die Diskussionen durch Präsentationen von ECOLAB zum Thema Hygieneampel, Firma BSK zum Thema Verkaufsmobile und der BackBüro® Service Gmbh zum Thema LMIV und Rezepturverwaltung.

Wir danken unseren Partnern für die Unterstützung, unseren Mitgliedern und Gästen für ihr Erscheinen und unseren Mitarbeitern für die gute Vorbereitung!

 

Weitere Impressionen von der 108. Generalversammlung der BÄKO Bremerhaven eG finden Sie auf unserer Facebookseite.

Einen Kommentar schreiben

*
*
Was ist die Summe aus 1 und 7?
*

Zurück